Influencer Marketing Guide 2023 | Definition, Content und Leitfaden
Skip links
Eine Influencerin posiert am Strand, während ihr Haar anmutig im Wind weht.

Der große Influencer Marketing Guide 2023 inkl. Leitfaden.

Willkommen zum großen Influencer Marketing Guide 2023! Im Zeitalter der sozialen Medien ist Influencer Marketing zu einer der effizientesten Marketing-Strategien geworden. Es geht darum, Menschen mit großer Reichweite und großem Einfluss in sozialen Netzwerken für die Kommunikation der eigenen Marke und Produkte zu nutzen. In diesem Guide erfährst du alles, was du wissen musst, um das volle Potenzial des Influencer Marketings auszuschöpfen.

Was ist Influencer Marketing?

Die Influencer Marketing Definition ist einfach: Es handelt sich um eine Marketingform, bei der Influencer – also Personen, die eine bedeutende Zahl an Followern in sozialen Netzwerken haben – dazu genutzt werden, Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Doch es geht um mehr als nur Werbung. Beim Influencer-Marketing entsteht über Social Media eine echte Interaktion mit den Followern und das führt zu einer persönlich starken Bindung. Durch das Konzept des „Imagetransfers“ werden die positiven Eigenschaften der Influencer auf die Brand oder das Produkt übertragen. Es wird also nicht nur die Bekanntheit der Marke, sondern das Image selbst verbessert – vorausgesetzt du arbeitest mit geeigneten Influencern zusammen. 

Influencer Marketing und Content Marketing

Influencer Marketing und Content Marketing sind zwei wichtige Säulen der modernen Marketinglandschaft. Beide Konzepte konzentrieren sich auf die Erstellung und Verbreitung von qualitativ hochwertigem Content, um eine Zielgruppe zu erreichen und zu beeinflussen. Im Content Marketing erstellen Marken oder Agenturen den Content selbst und verbreiten ihn über ihre eigenen Kanäle oder über bezahlte Medien. Dabei steht der Mehrwert für die Zielgruppe im Mittelpunkt. Im Influencer Marketing hingegen nutzen Brands die Reichweite und den Einfluss von Influencern, um ihre Botschaften zu verbreiten. Dabei ist der Content, den die Influencer produzieren, oft authentischer und persönlicher als der typische Markencontent. Influencer haben eine starke Bindung zu ihren Followern und ihre Empfehlungen können daher einen großen Einfluss haben. Beide Ansätze können kombiniert werden, um eine umfassende und effektive Marketingstrategie zu entwickeln. Content Marketing liefert dabei oft die Grundlage und das Influencer Marketing dient als Multiplikator, um eine größere Reichweite und einen höheren Einfluss zu erzielen. Oder du nutzt Influencer als Content-Produzenten für deine eigene Markenbotschaft. 

Warum ist Influencer Marketing so relevant?

Der Schlüssel zum Erfolg des Influencer Marketings liegt in seiner Glaubwürdigkeit und der hohen Identifikation der Follower mit dem Influencer. Viele Follower vertrauen auf die Empfehlungen ihrer Lieblings-Influencer, was dem Influencer Marketing eine hohe Glaubwürdigkeit verleiht. Es bietet Brands also viele Vorteile: von der Steigerung der Markenbekanntheit bis hin zur Erhöhung der Absatzzahlen.

Die passenden Influencer finden: Brauche ich dafür ein Influencer Tool?

Die richtigen Influencer sind ein wichtiger Schritt in deiner Influencer Marketingkampagne. Hierbei gilt es, die Influencer zu identifizieren, die wirklich zur Zielgruppe und zur Marke passen. Es gibt bereits viele Tools und Plattformen, die dabei helfen, passende Influencer zu finden. Doch auch eine eigene Recherche kann lohnenswert sein. Wir bei Einfachmarketing setzen dabei auf die gute alte manuelle Handarbeit, denn wir achten auf Dinge, die selbst moderne Influencer Tools nicht abbilden können.  

Wer aber lieber auf vorgefertigte Datenbanken setzt, für den haben wir hier eine Auflistung der besten Influencer Tools. Sie helfen dir, den richtigen Influencer zu finden, deine Kampagnen zu managen und die Ergebnisse zu analysieren.

  1. BuzzSumo: Dieses Tool hilft dir, Influencer in deiner Branche zu finden, indem es die relevantesten und beliebtesten Content-Trends analysiert. Du kannst Keywords eingeben, die für deine Marke relevant sind, und BuzzSumo zeigt dir die Influencer, die diesen Content erstellen und teilen.
  2. Upfluence: Upfluence ist ein umfassendes Influencer-Marketing-Tool, mit dem du Influencer finden, verwalten und analysieren kannst. Es bietet auch eine Echtzeit-Analyse der Performance deiner Kampagnen.
  3. AspireIQ: Dieses Tool ist ideal, wenn du mit einer großen Anzahl von Influencern arbeiten möchtest. Mit AspireIQ kannst du die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit Influencern verwalten und gleichzeitig die Performance deiner Kampagnen analysieren.
  4. HypeAuditor: HypeAuditor hilft dir, die Qualität der Follower eines Influencers zu analysieren. Es bietet detaillierte Berichte über die Follower eines Influencers, einschließlich ihrer Demographie und ihrer Engagement-Raten.
  5. InfluencerDB: InfluencerDB ist ein weiteres leistungsstarkes Tool zur Suche und Analyse von Influencern. Es bietet detaillierte Analysen zu Reichweite, Engagement, Interessensgebieten der Follower und vielem mehr.

Diese Tools liefern dir wertvolle Einblicke und helfne dir darbei, deine Influencer-Marketing-Strategie effizient und erfolgreich zu gestalten. Jedes dieser Tools hat seine eigenen Stärken, also überlege dir genau, welche Funktionen für deine spezifischen Bedürfnisse am wichtigsten sind.

Micro-Influencer vs. Mega-Influencer

Nicht alle Influencer sind gleich. Es gibt eine Unterscheidung zwischen Mega-Influencern (mit mehr als 10.000 Follower) und Micro-Influencern (mit kleineren Follower-Zahlen). Obwohl Mega-Influencer eine größere Reichweite haben, zeigen Studien, dass Micro-Influencer oft eine höhere Interaktionsrate haben. Das bedeutet, dass ihre Follower aktiver sind und eher auf ihre Posts reagieren.

Preismodelle: Was kostet Influencer Marketing?

Die Kosten für Influencer Marketing können stark variieren. Sie hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe des Influencers, der Branche und der spezifischen Kampagne. Es gibt verschiedene Preismodelle, wie zum Beispiel Bezahlung pro Post, Pro-Klick oder Pro-Verkauf. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es für jede Preisklasse gute KandidatInnen gibt. 

Was ist bei einer Influencer Marketing Kampagne zu beachten?

Es ist wichtig, klare Ziele für deine Influencer Marketing Kampagne zu setzen und die Ergebnisse zu messen. Darüber hinaus solltest du auf die Qualität der Beiträge achten und sicherstellen, dass die Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet. Ein guter Dialog mit den Influencern kann den Erfolg deiner Kampagne erheblich steigern.

Influencer-Plattformen, Tools und Agenturen

Neben deiner eigenen Recherche kannst du auch auf Agenturen und Plattformen zurückgreifen, um die geeigneten Influencer zu finden. Diese bieten oft eine große Auswahl an Influencern verschiedener Größen und Branchen an und können dir dabei helfen, die besten für deine Marke und deine Kampagne zu finden.

Content ist König

Auch beim Thema Influencer-Marketing gilt: Content ist König! Stelle sicher, dass der Content, den die Influencer für deine Marke erstellen, hochwertig und ansprechend ist. Dabei solltest du auch auf die Content-Produktion achten: gute Fotos und Videos sind oft entscheidend für den Erfolg eines Posts. Lass dich nicht von den großen Follower-Zahlen blenden. Micro-Influencer, also solche mit geringerer Reichweite, können oft sogar effektiver sein. Ihre Follower sind oft aktiver und engagierter und die persönliche Bindung ist stärker.

Alles über Hashtags und Likes im Influener Marketing: 

Hashtags und Likes spielen eine zentrale Rolle im Influencer Marketing. Hashtags sind ein nützliches Tool zur Kategorisierung von Content und zur Verbesserung der Sichtbarkeit auf Plattformen wie Instagram, Twitter und Facebook. Sie helfen dabei, die Reichweite eines Beitrags zu erhöhen und eine größere Zielgruppe anzusprechen. Im Influencer Marketing können Hashtags sowohl von Influencern als auch von Marken strategisch genutzt werden, um eine Kampagne zu promoten oder um Diskussionen und Interaktionen um ein bestimmtes Thema zu fördern. Likes hingegen sind ein direkter Indikator für das Engagement der Follower. Sie zeigen, wie viele Personen den Content eines Influencers schätzen und sich mit ihm beschäftigen. Die Anzahl der Likes kann als ein Maß für den Erfolg eines Beitrags und im weiteren Sinne für den Erfolg einer Influencer Marketing Kampagne betrachtet werden. Daher ist es wichtig, sowohl Hashtags strategisch zu nutzen, als auch auf eine hohe Anzahl an Likes hinzuarbeiten, um die maximale Wirkung im Influencer Marketing zu erzielen.

Unser Leitfaden für die perfekte Marketing-Strategie für Influencer-Marketing:

Influencer-Marketing kann sich als überwältigend erweisen, insbesondere wenn du noch neu in diesem Bereich bist. Aber keine Sorge, mit diesem Leitfaden wirst du in der Lage sein, eine effektive Strategie aufzubauen, um deinem Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen.

  1. Definiere klare Ziele: Bevor du in das Influencer Marketing einsteigst, musst du dir überlegen, was du erreichen möchtest. Möchtest du die Bekanntheit deiner Marke erhöhen? Oder geht es dir eher um direkte Absatzzahlen? Je klarer deine Ziele sind, desto besser kannst du deine Kampagne ausrichten.
  2. Zielgruppe verstehen: Der nächste Schritt besteht darin, deine Zielgruppe genau zu verstehen. Nur so kannst du die passenden Influencer finden, die zu deiner Marke und deiner Zielgruppe passen.
  3. Finde die richtigen Influencer: Nun geht es darum, die passenden Influencer zu finden. Nutze hierfür verschiedene Tools oder Plattformen und führe deine eigene Recherche durch. Es ist wichtig, nicht nur auf die Follower-Zahlen zu achten, sondern auch die Qualität der Beiträge und die Interaktionsrate der Influencer zu berücksichtigen.
  4. Bau eine Beziehung auf: Der nächste Schritt ist, eine Beziehung zu den ausgewählten Influencern aufzubauen. Sie sind keine Werbeträger, sondern Partner. Ein offener und ehrlicher Dialog ist hier entscheidend.
  5. Setze auf authentischen Content: Stelle sicher, dass der Content, den die Influencer produzieren, authentisch und hochwertig ist. Die Follower merken schnell, wenn etwas gestellt ist, und das kann der Glaubwürdigkeit deiner Marke schaden.
  6. Messe und optimiere deine Ergebnisse: Zum Schluss solltest du die Ergebnisse deiner Influencer-Marketing-Kampagne messen und analysieren. So kannst du herausfinden, was gut funktioniert hat und was du in der Zukunft verbessern kannst.

Mit diesen sechs Schritten bist du gut gerüstet, um deine eigene Influencer-Marketing-Strategie zu entwickeln und umzusetzen. Denk daran, dass Influencer Marketing kein einmaliges Event ist, sondern eine kontinuierliche Bemühung erfordert. Viel Erfolg

Die richtigen Influencer: Authentizität und Transparenz

Zu guter Letzt ist es wichtig, dass die Zusammenarbeit mit den Influencern authentisch und transparent ist. Die Follower merken schnell, wenn etwas nicht echt ist, und das kann der Marke schaden. Sorge also dafür, dass deine potenziellen Influencer wirklich an dein Produkt glauben und dieses auch authentisch repräsentieren können.

Influencer Marketing ist ein mächtiges Werkzeug, das, wenn es richtig eingesetzt wird, enorme Erfolge erzielen kann. Doch wie bei jeder Marketing-Strategie gilt: Es braucht eine gute Planung, eine strategische Herangehensweise und eine kontinuierliche Optimierung, um das Beste daraus zu machen. Viel Erfolg bei deinem Vorhaben im Influencer Marketing 2023!

Schreibe ein Kommentar