Skip links
Explore
Drag

8 Tipps für erfolgreiches organisches TikTok Marketing

In den letzten Jahren hat sich TikTok von einer Nischenplattform zu einem weltweiten Phänomen entwickelt. Von vielen als Plattform für Kinder und Jugendliche abgestempelt, gilt die App für Kurzvideos mittlerweile als feste Größe der Social Media Szene. Tatsächlich sind bereits 38% aller TikTok Nutzer in der USA über 30 Jahre alt.

Das TikTok aktuell noch unter dem Radar vieler Unternehmen läuft, ist einer der großen Vorteile der App und das stärkste Argument für TikTok Marketing: Es gibt wenig Konkurrenz und viel organische Reichweite. Nutzer verbringen täglich bis zu 45 Minuten auf der Plattform.

Warum ist TikTok so erfolgreich?

Das sich die Aufmerksamkeitsschwelle von Menschen in den letzten Jahren stark verkürzt hat, ist kein Geheimnis. TikTok trifft mit seinen 15-Sekunden Videos (die übrigens kombiniert bis zu einer Minute lang sein können) genau den Zeitgeist. Das Limit zwingt Creators kreativ zu werden und schnell auf den Punkt zu kommen.

Einen großen Anteil am Erfolg hat auch die Empfehlungs-Engine. Der Algorithmus, der im Hintergrund der App werkelt und den Nutzern auf der „For You Page“ neue Videos vorschlägt, ist der Star der App.

Im Mittelpunkt der TikToks (so nennt zumindest Superstar Kevin Hart die Videos auf der Plattform) steht der Sound. Fast jedes Lied oder Tonspur anderer Videos kann dafür gewählt werden. Um das Copyright müssen sich Unternehmen bei diesen „Zitaten“ übrigens keine Sorgen machen.

So erstellst du Content:
Lade die TikTok App aus dem App oder Play Store und öffne sie. Erstelle einen Account und klicke auf das Plus Zeichen. Schon beginnt die Videoaufnahme.

Wir haben die acht besten Tipps für erfolgreiches TikTok Marketing für Unternehmen zusammengefasst:

Tipp 1: Folge den Trends

Originalität ist gar nicht so wichtig. Es gilt: Besser gut geklaut als schlecht erfunden. Allerdings lieben es die User, wenn die Interpretation auf kreative Art und Weise erfolgt. 

Besonders beliebt sind Lip-Syncs (Bella Poarch begeistert über 61 Millionen Follower und sammelte mit ihrer ausdrucksstarken Mimik bereits über 1,3 Milliarden Likes), Duette und Tänze. Schauspieler, Musiker, Künstler und Sportler strömen auf die Plattform und veröffentlichen einzigartigen Content, der dann von der Community fleißig weiterverwendet wird.

Tipp 2: Mach dich mit der Plattform vertraut und schau dir Videos an.

Dieser Schritt ist einfach und macht richtig viel Spaß. Im Gegensatz zu anderen Plattformen wie Youtube oder Instagram folgen TikTok Videos eigenen Gesetzen. Durch das Wiederverwenden von Sounds entstehen sehr schnell Video-Memes, die Millionen von Nutzern begeistern. Nimm dir Zeit und lass dich auf die Subkultur der Plattform ein. Trends kannst du schließlich erst dann folgen, wenn du sie auch kennst.

Du wirst bemerken, dass du immer die gleichen Songs und Sounds hörst und du wirst Mustern erkennen. Bei jedem Video wird dir links unten am Screen die Originaltonspur angezeigt. Mit einem Klick siehst du alle Videos, die damit erstellt wurden.

Tipp 3: Partnerschaft mit Creators

Auf TikTok gibt es viele talentierte und äußerst kreative Menschen (sogenannte Creators). Mach dir erfolgreiches TikTok Marketing einfach und outsource die Produktion und die Platzierung deines Videos.

Es empfiehlt sich, die Kreativität der TikToker zu nutzen und sie dabei in ihrem Kreativprozess nicht allzu sehr einzuschränken. Influencer erstellen mehrmals täglich Videos, mit denen sie tausende von Nutzern begeistern. Einen kreativen Eingriff merkt die Community sofort.

Tipp 4: Mut zur Einfachheit

Meistens ist es offensichtlich, wenn ein Unternehmen seine ersten Gehversuche auf TikTok unternimmt. Denn der alteingesessene Marketingtreflex „Crossposting“ kommt zum Einsatz. Dabei postet der eifrige Social Media Manager Videos, die für andere Kanäle produziert wurden, im Querformat und mit Hochglanzoptik. Ein Fehler!  

Nimm Videos immer mit einem Handy und im Hochformat auf. Zeige Mut zur Einfachheit: TikTok ist die einzige Plattform, auf der Perfektion nicht entscheidend ist. Die Ersteller leben von Kreativität, Leichtigkeit und haben ein starkes Communitygefühl.

Das einzige Tool, dass du verwenden solltest und mit dem viele Tiktoker arbeiten: Ein Selfie-Ringlicht, das deinen Augen so richtig zum Strahlen bringt.

Tipp 5: Die ersten Sekunden zählen.

TikTok User entscheiden innerhalb von drei Sekunden, ob sie ein vorgeschlagenes Video ansehen möchten, oder lieber weiterswipen. Hier gibt es keine langen Intros, Vorstellungen oder Small-Talk. Komm zum Punkt oder du bekommst gar keine Chance.

Tipp 6: Überschrift und Untertitel

Obwohl TikTok Videos nie stumm angesehen werden, ist auch der Text wichtig. Die meisten TikToker arbeiten mit Überschriften und Untertitel im Video.

Die Idee dahinter ist einfach. Eine kurze Überschrift erklärt dem Nutzer in den ersten Sekunden, um was es in dem Video eigentlich geht. Die Untertitel erleichtern das Verständnis. 

Tipp 7: TikTok SEO (Hashtags und Cover)

TikTok SEO ist der Fachbegriff für die Optimierung des Contents. Er sorgt dafür, dass Nutzer deine Videos finden. Dafür verantwortlich sind TikTok Hashtags und

Unter dem Menüpunkt „Entdecken“ kannst du dir wie bei Twitter beliebte Hashtags ansehen und nach deinen Themen suchen.

So führst du eine gute Hashtag-Recherche durch:
– Überlege dir zehn Hashtags, die gut zu deinem Business passen. Inspiration dazu findest du auf Instagram oder Twitter.
– Ordne die Hashtags nach ihrer Reichweite. Das ist auf TikTok sehr einfach, denn die App zeigt dir immer die Anzahl der Views an.
– Klicke auf die beliebtesten Videos deiner beliebtesten Hashtags. So findest du weitere Hashtags, die zu dir passen.
– Nimm die fünf beliebtesten Hashtags und nutze sie für dein Video.

Das Cover zeigt deinen Zuschauern eine Vorschau auf dein Video (ähnlich wie das Thumbnail bei Youtube). Wähle dazu die visuell beeindruckendste Szene. Außerdem sollte das Cover gut zum Hashtag passen

Tipp 8: TikTok Analytics

Die Analyse ist ein wichtiger Bestandteil deiner Social Media Strategie. Für detaillierte Analysedaten musst du dein TikTok-Konto kostenlos auf ein “Pro”-Konto erweitern.

Gehe in der App zum Abschnitt “Datenschutz und Einstellungen und klicke auf “Mein Konto verwalten”. Dorst solltest du eine Option sehen, mit der du das “Pro”-Upgrade aktivieren können. Wähle eine “Kategorie” aus, um Zugriff auf ein Analyse-Dashboard zu erhalten.

Mit den Daten siehst du, welche Inhalte funktionieren und welche nicht. So kannst du die Art und Weise, wie du Inhalte in Zukunft erstellst, verbessern.

Eines der interessanten Dinge über den Analysebereich ist, dass Sie auf etwas zugreifen können, das als “Follower Analytics” bekannt ist.

Hier bekommst du auch Informationen über deine Follower, z. B. was dein Publikum anschaut (abgesehen von deinen Inhalten) und wann es am aktivsten ist. Damit kannst du deinen Content verbessern und den Zeitpunkt deiner Veröffentlichungen besser abstimmen.